News

News: Ausstellung Rätisches Museum: messen, regeln, ordnen – unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz

rätisches-museum_coaz
Wissenschaftler erforschten im 19. Jahrhundert die Welt mit neuen Methoden und versuchten sie systematisch zu erfassen und darzustellen. Für Graubünden und für die Schweiz spielte der Bündner Ingenieur, Alpinist, Gebirgstopograf und Forstinspektor Johann Wilhelm Fortunat  Coaz (1822 – 1918) eine bedeutende Rolle. Bis ins hohe Alter engagierte er sich für die Um- weltpolitik, und er gehörte zu den Förderern des Schweizerischen Nationalparks. In der neuen  Sonderausstellung begleiten wir Coaz auf einer Reise durch verschiedene Forschungsfelder des  19. Jahrhunderts, in denen sein vielseitiges Wirken erfahrbar wird.

Zeitraum der Ausstellung

30. Oktober 2021 – 27. März 2022

Öffnungszeiten

Di–So 10–17 Uhr
Montag geschlossen

Begleitprogramm

Dienstag, 2. November, 17 – 18.30 Uhr
Einführung für Lehrpersonen zur neuen Sonderausstellung «messen, regeln, ordnen unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz».

Dienstag, 9. November, 18 Uhr
Öffentliche Führung «messen, regeln, ordnen – unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz».

Samstag, 13. November, 12 – 24 Uhr
Langer Samstag: Coaz-Suite mit Köbi Gantenbein und der Försterkapelle, diverse Führungen und Kinderprogramm. 

Dienstag, 23. November, 12.15 Uhr
Öffentliche Führung «messen, regeln, ordnen – unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz».

Freitag, 26. November, 18 Uhr
Buchvernissage «Nutzen und schützen. Johann Coaz (1822 – 1918), der Wald und die Anfänge der schweizerischen Umweltpolitik» mit Cordula Seger, Karin Fuchs, Paul Eugen Grimm und Martin Stuber.

Die Teilnehmerzahl ist bei allen Veranstaltungen begrenzt. Reservieren Sie sich Ihren Platz unter info@rm.gr.ch oder Tel. +41 81 257 48 40.