Event Alpenstadt Chur

Was wir scheinen

img_wt1_gjiaagaia
img_wt1_gjiaagaib
Erzählperformance von Hildegard Keller mit ihrem Roman zu Hannah Arendt.

Beschreibung

Date
26.10.2022 um 19:30 Uhr
Preis
Fr. 18.- pro Person
Ort
Stadtbibliothek Chur

Hildegard Kellers grosser Roman begleitet die Hauptfigur durch ihren letzten Sommer im Tessin, ihr Leben und Werk sowie ihr Jahrhundert. Unterwegs lernt man eine faszinierend neue Hannah Arendt kennen. Im Sommer 1975 reist die fast 69jährige ins Tessin, um an ihrem letzten Buch zu schreiben und sich in der Idylle in Tegna zu erholen. Ihre grosse Lebensreise führte von Königsberg über Berlin, Paris nach New York und auch nach Jerusalem, an den Prozess gegen Adolf Eichmann. Ihr Buch darüber löste eine Kontroverse aus, die Hannah Arendt ins grelle Licht der Öffentlichkeit zerrte. Auch davon erzählt Hildegard Keller, liest aus ihrem Roman vor, untermalt mit Musik und Bildern.

anschliessend Apéro

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Stadtbibliothek Chur.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.