Churer Joch Rundtour

Mittel
37.3 km
5:00 h
1500 Hm
1500 Hm
img_4kq_fjibjdib
Auf dem Churer Joch

12 Bilder anzeigen

Aufstieg zum Churer Joch
Eine erlebnisreiche Rundtour zu einem fantastischen Aussichtspunkt und einem malerischen Walserdorf.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2042 m
Tiefster Punkt  584 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Chur
Ziel Chur
Koordinaten 46.853084, 9.529097

Beschreibung

Am Churer Bahnhof startet die Tour und führt ganz zu Beginn über den Plessurquai Richtung Meiersboden. Bis nach Churwalden folgt man der signalisierten Route 255, welche angenehm über den schönen Polenweg aufwärts führt. In Churwalden verlässt man die Route 255 und fährt kurz später links weg, nun folgt der zweite Teil des Aufstiegs (wem die ganze Tour zu lang ist, der kann übrigens in Chur samt Bike ins Postauto steigen und die Tour ab Churwalden starten). Immer höher geht es hinauf und immer malerischer wird die Landschaft, die vor allem im Frühsommer von einer reichen Alpenflora geprägt ist. Bei Foppa, bereits auf 1753 müM., zweigt die Fahrstrasse links ab. Der höchste Punkt, das Joch ist schon von weitem zu sehen. Die Beine müssen jedoch noch tapfer in die Pedale treten bis dahin. Das lohnt sich! Ein weiter Blick zum Calandamassiv, zur Lenzerheide und zur Aroser Bergkette öffnet sich. Und wer bei der Hütte noch weiter fährt bis zum Gipfel erblickt tief unten im Tal die Alpenstadt Chur.

Die Abfahrt führt auf einem Singletrail Richtung Tschietschen. Später fährt man auf einer Forsstrasse bis nach Furgglis, wo sich ein schönes Berggasthaus befindet. Auf einem weiteren Trail über den Geissboden geht es weiter bis hinunter zum schmucken Bergdorf Tschiertschen. Die rot leuchtenden Geranien und viele farbige Blumen zieren die von der Sonne dunkel gebrannten Holzhäuser. Die weitere Abfahrt folgt zuerst entlang der Hauptstrasse, wechselt auf einen Singeltrail oberhalb der Strasse bis nach Praden. Dort folgt wiederum ein Stück Abfahrt auf der Strasse, bis schliesslich rechts ein schöner Singletrail durch den Steinbachwald abzweigt und bis ins Tal bei Meiersboden/Araschgen führt. Von dort auf der Strasse zurück nach Chur.

Chur, die Alpenstadt, hier lohnt sich der Besuch in der malerischen Altstadt. Erfrischen Sie sich z.B. auf dem Kornplatz mit einem feinen Alpenstadt Glace in der Gelateria Evviva Plankis.

Verantwortlich für diesen Inhalt Chur Tourismus.